www.jeaba.de

Regelklassen

     
Regelklassen (JabL)

JabL bedeutet so viel wie jahrgangsbezogenes Lernen und stellt den äquivalenten Begriff zu JüL dar. Für die meisten Erwachsenen ist diese zunächst äußere Organisationsform der Gruppenbeziehungen der erlebte Normalfall, der auch nicht weiter problematisiert wird. Regelklassen beherbergen nur eine Altersstufe. Aber selbst in dieser Altersstufe sind große Entwicklungsunterschiede zu verzeichnen. Während der Unterricht in JüL notwendigerweise auf individualisiertes Lernen abstellt, ist in Regelklassen das instruktive Lernen ausgeprägter. Es ist also auch lehrerzentrierter. Auch dieser Unterricht soll individualisiert werden, auch hier sind Wochenpläne und Projekte erwünscht und üblich, wenn auch nicht in dem zeitlichen Umfang, in dem er bei Jül praktiziert wird. Die Vorteile bei jahrgangshomogenen Klassen liegen auf der Hand. Da in der Regel der gleiche Unterrichtsstoff zur gleichen Zeit auf dem Plan steht, ist sowohl für die Schüler dieses Pensum unzweifelhaft, wie auch für den Lehrer hinsichtlich des Lernerfolgs leichter kontrollierbar. Die Jeanne-Barez-Schule hat für die Umsetzung beider Unterrichtformen ein ausführliches Konzept vorgelegt, das wir bei Bedarf gerne zur Verfügung stellen..

.