www.jeaba.de

Mitteilungen

Vereinsjubiläum der Laubfrösche

Vereinsjubiläum der Laubfrösche

Abitur in Französisch Buchholz in Sicht

Am 19. Mai 1992 gründete sich der Buchholzer Laubfrosch e.V., der Schulförderverein der Jeanne-Barez-Schule. Und am 19. Mai 2017, also 25 Jahre später, feierten die Kinder, Lehrer, Erzieher und Eltern der gelben Schule und roten Schule dieses Jubiläum mit einem großen Schulfest. Herr Emrich als Schulleiter, Herr Jansen als Vereinsvorsitzender und Herr Bocian als Vorsitzender der Gesamtelternvertretung konnten bei allerschönstem Sonnenwetter ganz viele Gäste begrüßen. Die Schulklassen präsentierten sich mit eigenen Ständen, an denen gespielt, gegessen oder getrunken werden konnte. Auf einer Bühne zeigten Kinder ihr akrobatisches und musikalisches Können. Ein Flohmarkt bot Gelegenheit, den eigenen Hausrat zu entlasten. Kulinarisch verwöhnt wurden die Gäste mit Bratwürstchen, die die Firma Z-Catering, der Essensanbieter der Schule, spendete sowie mit ebenfalls gespendetem Grillfleisch vom benachbarten REWE-Markt. Durch das Programm führte Monique Neumanova (TIP-Theater in Pankow).

Anlass für die Vereinsgründung vor einem Vierteljahrhundert waren die Gestaltung des Schulhofes und die Verbesserung des schulischen Angebots. Beide Ziele sind noch heute aktuell, denn der Förderverein springt in der gelben Schule in der Hauptstraße 66 und in der roten Schule in der Berliner Straße 19 vor allem dort ein, wo Bezirksamt und Senat Lücken lassen. So wurden die meisten Spielgeräte durch Spenden finanziert. Und am 26. August 2011 wurde die Sporthalle feierlich eingeweiht, eines der Erfolge in der Vereinsarbeit der „Laubfrösche“, wie sich die Vereinsmitglieder nennen. Denn für viele ist sie heute selbstverständlich, aber auf den Bau musste die Schule über 70 Jahre warten. Die Sporthalle ist ein Beweis dafür, dass es zur Realisierung von derartigen Projekten neben einem gewissen Glück den richtigen Zeitpunkt, engagierte Menschen und die Unterstützung von Politikern braucht. Ein solch besonderer Politiker war und besonderer Mensch ist Ralf Hillenberg, der Schirmherr der damaligen Aktion „Schule ohne Turnhalle“. Mit großer Freude durfte die Schule Herrn Hillenberg auf ihrem Fest begrüßen.

Dass dabei die Parteifarbe egal ist, hat Herr Jansen deutlich gemacht, denn es müsse immer um die Sache im Interesse der Kinder gehen. Ein engagierter Unterstützer der Jeanne-Barez-Schule ist derzeit Johannes Kraft, Fraktionsvorsitzender der CDU in der BVV Pankow. Er konnte in seiner Begrüßungsrede brandneu mitteilen, dass es auf dem Gelände der gelben Schule nicht nur eine Erweiterung, sondern auch eine weiterführende Schule geben wird. Dies haben Gespräche mit dem Bezirksamt und dem Senat ergeben, die darüber hinaus zugesagt haben, zeitnah für den vor allem von der roten Schule gewünschten Fußgängerüberweg auf der Berliner Straße auf Höhe der Dr.-Markus-Straße zu sorgen. Die Buchholzer Kinder werden also in absehbarer Zeit ihren Abschluss in Französisch Buchholz machen können. Herr Emrich zeigte sich zuversichtlich, dass sich auch dann wieder Eltern finden werden, die über den Laubfrosch ein angemessenes Einweihungsfest organisieren werden.

Eine Dokumentation über Momente der Vereinsarbeit zeigte, dass weitere Vereinsthemen schon mehrfach die Schulplatzsituation und die Schulwegsicherheit waren. Fast 2.500 Buchholzer Eltern, Kinder und Einwohner gemeinsam mit Lehrern und Erzieher haben im Frühjahr 2016 erfolgreich für den Erweiterungsbau demonstriert. Auch das gab es schon, nämlich 1997, weil zwar Berlin schnell im Wohnungsbau ist, aber die Infrastruktur nicht Schritt hält und eben die Einwohner sich diese “erstreiten” müssen. Die bestehenden Ampelkreuzungen kamen Ende der 90er Jahre ebenfalls auf Initiative besorgter Eltern zustande.

Die Dokumentation ist hier als pdf-Datei eingestellt. Die Präsentationswände für die ausgestellte Dokumentation wurden dankenswerterweise von der Firma BTL safety construction GmbH in Französisch Buchholz gespendet!

Herr Emrich, Herr Jansen und Herr Bocian bedankten sich abschließend ganz herzlich bei allen Förderern, Gönnern, Unterstützern und Helfern der Schule. Auf das Erreichte könne stolz zurückgeblickt werden und daraus folge wiederum die Zuversicht, dass auch zukünftige Probleme bewältigt werden können. Das Schulfest rundete der Auftritt der Band „Die Nachbarn“ ab.

 

adminjeaba Administrator

Post navigation

Leave a Comment